„Mondnacht“-  Klappe die zweite. Ein gelungenes Konzert der Chöre des Gymnasiums am Schloss in Homburg am 11.9.

Schülerin Karlotta Kowalski (Kl. 6a) hat folgenden kleinen Artikel zur Veranstaltung erstellt:

Mond-Nacht-poetisches Chorkonzert

Am 11.9.2019 hatten wir, der Unterstufenchor, und der Eltern-Lehrer-Schüler Chor einen Konzertauftritt in der Pro Seniore Residenz Hohenburg in Homburg. Begleitet haben uns neben Fr. Simmler (am Klavier) die zwei Instumentalistinnen Karoline Metzger (Klavier) und Lena Strothmann (Cello). Für den Auftritt wurde uns ein stilvoller Saal zur Verfügung gestellt, der sich schnell bis auf (nahezu) den letzten Platz füllte.
Aufgeführt haben wir Stücke zu den Themen Nacht, Sterne, Mond und Abendstille und auch die Dichtkunst kam nicht zu kurz. Am Ende hat sogar das begeisterte Publikum laut mitgesungen. Auf dem Programm standen u.a. "Uns’re kleine Nachtmusik“ (Mozart), das "Lied ohne Wort“ (Felix Mendelssohn-Bartholdy ), die Mondscheinsonate (Beethoven) und als Kanon zum Mitsingen "Abendstille überall“.
In der Pause haben wir uns mit Salzstangen, Kuchen und anderen Leckereien vollgestopft. Als es endlich weiter ging, waren die meisten wieder ganz schön aufgeregt. Am Ende mussten wir so viele Zugaben geben, dass wir den Zug verpassten und auf die vorhandenen Autos aufgeteilt wurden.

Karlotta Kowalski, 6a

Nach einem gelungenen ersten Sommerkonzert unserer Chöre (dem Eltern-Lehrer-Schüler-Chor und dem Unterstufenchor) im Juni in der Christuskirche in Saarbrücken, bekamen wir jetzt die Gelegenheit, Ausschnitte aus unserem Mondnachtprogramm noch einmal zum Besten zu geben.

Ein Geschenk! ... - ist ja immer blöd, ein halbes Jahr die Stücke intensiv zu proben und dann nur einmal „vor“-singen zu dürfen... - Ein großes Vergnügen also für uns und unsere Zuhörer!

Veranstalter war die „Pro Seniore Residenz Hohenburg“ in Homburg und unser Konzert wurde im Rahmen der Reihe „apropos. Kunst. Genuss. Kultur.“ angeboten.

Ein ganz besonderer Ort, ein bunt gemischtes und -textsicheres Publikum. Und das war tatsächlich ziemlich beeindruckend, dass so viele aus dem Publikum die Gedichte und auch Lieder sichtbar mitsprachen und -sangen, wohingegen wir oft die Textblätter kaum aus den Augen ließen, aus der Sorge heraus, falsche Töne zu singen.

Unser musikalisches und literarisches Programm war liebevoll in ein bezauberndes Gesamtkonzept eingefügt - mit Mondcocktail und Mond-Canape und im Rücken einem sich verändernden Mondnachthimmel.

Ein magischer Abend!

„Wir haben nur positive Rückmeldung zu dem wundervollen Abend. Das Publikum war von dem großen Chor und den Nachwuchssängern sehr begeistert. Für unsere Einrichtung und mich persönlich - die schönste Veranstaltung in diesem Jahr. (Fr. Mathieu, Veranstalterin)

Und es war sehr berührend zu sehen, wie sehr das Publikum mitgegangen ist.

Das war eine wunderbare Erfahrung. (C. Feldes)

von Administrator, 18. September 2019
Mit dem Verbleiben auf der Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies zur Verbesserung des Benutzererlebnisses einverstanden.
Tooltip-Text nicht geladen