„Königsberger Klopse“ und andere Sprachspiele

Am Mittwoch, den 3. April 2019, war es soweit: Der Autor Mark Heydrich besuchte die Klasse 7b2 des Schlossgymnasiums und stellte Kostproben seiner Dichtung vor. Ein Austausch über seine schriftstellerische Tätigkeit vervollständigte den Besuch.

Die Kirchturmuhr schlug drei Mal – 11.45 Uhr, und der Autor betrat den Raum 312: Der Rheinland-Pfälzer Mark Heydrich, Poetry Slammer und Mitglied des saarländischen Schriftstellerverbandes, besuchte die Klasse 7b2 des Schlossgymnasiums und trug Blüten seines Werkes vor.

Hintergrund des Besuchs ist der Schüler Jonas Hartmann: Mit dem Gewinn des 3. Platzes beim letztjährigen Wortsegel-Wettbewerb verbunden war der Gutschein für eine Autorenlesung. Heydrich bot sich dabei nicht nur aus logistischen Gründen an: Der gebürtige Zweibrücker, der als Erzähler von Short Stories begonnen hat, konzentriert sich seit mehreren Jahren auf Poetry-Slam-Wettbewerbe (Teilnahme an über 100 Wettbewerben) – für Spannung und Unterhaltung war also gesorgt. Seit mehreren Jahren, so der Autor, schreibe er. Mittlerweile haben sich stolze 17 Ordner angesammelt, prall gefüllt mit seinen Texten: Vollendetes, Unvollendetes, Beiträge zu Wettbewerben, Skizzen und Entwürfe. Mal unterhaltsam und von einem Lachen begleitet, mal nachdenklich oder phantastisch und mit großen Augen beäugt, hat sich die Klasse etwa 90 Minuten lang Texte vortragen lassen. Zusätzlich hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, sich bei Heydrich nach seiner Tätigkeit als Schriftsteller zu erkundigen. Leider war die Lesung um 13.20 Uhr schon wieder vorbei. – Viel Erfolg, Mark Heydrich! Und: Vielen Dank, Jonas Hartmann!

Mehr lesen…

Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels 2019

14 erwartungsvolle Jungen und Mädchen trafen sich am Montag, den 1. April, vor der Stadtbibliothek. Unter ihnen auch Charline Breunig aus der 6a unserer Schule. Die lesebegeisterten Schüler*innen lasen im Lesecafé zunächst aus einem ihrer Lieblingsbücher vor, um dann in einer zweiten Runde spontan einen ihnen unbekannten Text vorzutragen – eine wirkliche Herausforderung!! Charline meisterte beide Aufgaben bravourös vor einem gespannten Publikum aus Eltern und Lehrer*innen. Der sechsköpfigen Jury fiel die Entscheidung nicht leicht; als Siegerin benannten sie nach langer Beratung knapp eine Schülerin aus der Willi-Graf-Schule, Saarbrücken. Alle Teilnehmer*innen erhielten eine Urkunde und mit einem Buch neuen Lesestoff.

Herzlichen Gückwunsch, Charline, für deinen überzeugenden Auftritt und weiter viel Freude am Lesen!

Vorlesewettbewerb 2018/19

Auch in diesem Schuljahr haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 6 an den Klassenentscheiden des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels beteiligt.

Aus den Vorrunden sind schließlich vier Schüler siegreich als Beste ihrer Klassen hervorgegangen:

  • Charline Breunig (6a)
  • Fin Krajewski (6b1)
  • Kiara Odinma (6b2)
  • Denis Karlinski (6b3)

Im Schulentscheid am 28. November durften die Schüler dann einer Jury, bestehend aus Frau Bröhl, Frau Öhrlein, Frau Planz, Frau Reinhard und Frau Schwingel ihr Vorlesetalent präsentieren.

Zunächst wurden Textauszüge aus selbst gewählten Büchern vorgetragen, anschließend wurde aus einem von der Jury ausgesuchten Jugendroman vorgelesen.

Die Entscheidung fiel der Jury nicht leicht, denn alle haben ihre Sache sehr gut gemacht und jeder Vorleser hat seine ganz eigenen besonderen Fähigkeiten präsentiert.

Schließlich hat sich die Jury auf Charline Breunig aus der Klasse 6a als Schulsiegerin geeinigt. Diese wird im Frühjahr 2019 auf regionaler Ebene gegen die Schulsieger der anderen weiterführenden Schulen des Regionalverbandes antreten.

Vielen Dank an alle Schüler der Klassenstufe 6 für die rege Teilnahme!

Herzlichen Glückwunsch an die Klassensieger und an die Schulsiegerin!

Wir wünschen Charline Breunig alles Gute und viel Erfolg für ihre Teilnahme am Regionalentscheid.

Lest eifrig weiter und handelt gemäß der Weisheit Groucho Marx` (US-amerikanischer Schauspieler und Komiker):

Mehr lesen…

Luftkutscher in der Aula

Es gibt Texte, die brauchen einfach die Bühne und das laute Lesen. So auch die klangvollen Gedichte von Ludwig Harig. Martin Huber besuchte am 6.12.2018 unsere Schule und überraschte mit dem Vortrag vielseitiger und unterhaltender Ausschnitte aus dem Werk des saarländischen Autors Harig. Der Sulzbacher Schriftsteller, der fantasieumkreisend „Luftkutscher“ genannt wird, ist mit seinem Roman „Weh dem, der aus der Reihe tanzt“ erstmals Abiturstoff in diesem Schuljahr. Alle Oberstufenschüler der Klassenstufe 12 genossen die professionelle Vortragskunst des vom Friedrich-Bödecker-Kreis Saarland vermittelten Schauspielers und Regisseurs Huber. Auch der Förderkreis der Schule unterstützte die Veranstaltung.

Neben verschiedenen kürzeren Texten sowie Gedichten in Mundart (u.a. über Fußball!) gehörten auch zwei Ausschnitte aus dem autobiografischen Roman Harigs dazu. Huber ließ hier das Innenleben eines manipulierten Jugendlichen in der Zeit des Nationalsozialismus erfahrbar werden.

Anschließend diskutierten alle über die saarländische Mundart und natürlich den Roman – e Buch üwwer sei Läwwe – soga aach zum Vorläse!

Falk Machwirth (Fachlehrer Deutsch)

 

Mehr lesen…

Vorlesewettbewerb 2017/18

Auch in diesem Schuljahr haben sich wieder zahlreiche Schüle der Klassenstufe 6 an den Klassenentscheiden des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels* beteiligt. Aus den Vorrunden sind schließlich drei Schüler siegreich als Beste ihrer Klasse hervorgegangen:

  • Leni Steinbach (6a)
  • Sascha Nasri (6b1)
  • Benjamin Ridder (6b2)

Im Schulentscheid am 05. Dezember durften die Schüler dann einer Jury, bestehend aus Frau Baluska, Frau Öhrlein und Frau Planz, ihr Vorlesetalent präsentieren.

Zunächst wurden Textauszüge aus selbst gewählten Büchern vorgetragen, anschließend haben die drei Schüler aus einem von der Jury ausgesuchten Jugendroman vorgelesen.
Es wurde eine schwere Entscheidung für die Jury, denn alle drei Schüler haben ihre Sache sehr gut gemacht und jeder der drei Schüler hat seine ganz eigenen besonderen Fähigkeiten präsentiert.

Schließlich hat sich die Jury auf Leni Steinbach aus der Klasse 6a als Schulsiegerin geeinigt. Diese wird im Frühjahr 2018 auf regionaler Ebene gegen die Schulsieger der anderen weiterführenden Schulen des Regionalverbandes antreten.

Vielen Dank an alle Schüler der Klassenstufe 6 für die rege Teilnahme!

Herzlichen Glückwunsch an die Klassensieger und an die Schulsiegerin.

  • Wir wünschen Leni Steinbach alles Gute und viel Erfolg für ihre Teilnahme am Regionalentscheid.*

Lest eifrig weiter und haltet es mit dem französischen Schriftsteller Philippe Dijan: „Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler.“

Mehr lesen…

Vorlesewettbewerb 2017

Am Mittwoch, den 17. Mai, fand der Vorlesewettbewerb des Saarlandes statt. Um 15 Uhr trafen 14 Mädchen und Jungen, alle aus der 6. Klasse, im Forum der Saarbrücker Zeitung ein. Bevor es los ging, konnte man sich mit Apfelschorle und Limo erfrischen. Dann durfte jeder 3 Minuten aus seinem Lieblingsbuch vorlesen. Trotz dem überschaubaren Publikum war die Aufregung sehr groß. Nach einer kurzen Pause folgte der Fremdtext, dabei sollte jeder 2 Minuten aus dem Buch Salon-Salami vorlesen. Nachdem alle 14 gelesen hatten, beriet sich die Jury. Landessiegerin wurde Frida Wachter vom Homburger Saarpfalz-Gymnasium. Sie wird nun nach Berlin fahren und dort beim Bundeswettbewerb vorlesen. Nach einem Foto der Teilnehmer wurden jedem eine Urkunde, ein Spiel sowie ein Buchgutschein geschenkt.

Juni Neddens Klasse 6a

 

Mehr lesen…

Vorlesewettbewerb 2017

Am 27. März 2017 bestritt Juni Neddens aus der Klasse 6a erfolgreich den Vorlesewettbewerb, der für alle Saarbrücker Schulen in der Stadtbibliothek stattfand. Sie trat gegen elf Mitstreiter an und überzeugte sowohl im Vorlesen des selbst gewählten Romantextes als auch im Vortragen des Fremdtextes, weshalb sie am 17. Mai an der Landesendausscheidung des Vorlesewettbewerbes teilnehmen wird.

Juni Neddens Siegerin im Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs der Klassenstufe 6

Juni Neddens (Kl. 6a) ist die Gewinnerin des diesjährigen Vorlesewettbewerbs, der jährlich in der 6. Klassenstufe durchgeführt wird. Im Entscheid an unserer Schule setzte sie sich gegen Malin Kausch (Kl. 6b1) und Iftikhor Saddridinov (Kl. 6b2) insbesondere durch das tolle Vorlesen des Fremdtextes durch. Die Schüler mussten beim Finale in der ersten Runde jeweils drei Minuten aus einem selbst gewählten Buch und in Runde 2 dann aus einem Fremdtext vorlesen (dieses Mal: “Krabat” von Otfried Preußler) und wurden im Hinblick auf die Auswahl des Textes, die Interpretation der Textstelle und die Lesetechnik bewertet. Am Ende war es eine äußert knappe Entscheidung, denn sowohl Malin als auch Iftikhor haben ganz toll vorgelesen und erhielten, wie Juni auch, neben der Urkunde über den Sieg im Klassenentscheid verdientermaßen noch ein kleines Präsent von unserer Schule. Wir wünschen den dreien weiterhin viel Spaß am Lesen – und:

Herzlichen Glückwunsch, Juni sowie viel Erfolg beim Landesentscheid!

Autorenlesung in der 7b2

Der Kinder- und Jugendbuchautor Manfred Theisen hat der Klasse 7b2 am 20.11.2015 in den ersten beiden Stunden sein Jugendbuch „Nerd forever – Im Würgegriff der Schule” vorgestellt und Passagen daraus vorgetragen. Außerdem vermittelte er den Schülerinnen und Schülern mit Hilfe seiner äußerst humorvollen Einwürfe und Abschweifungen einen Einblick in die Absurditäten des menschlichen Daseins.

Anlass der Lesung war ein erneuter Erfolg des Schülers David Hartmann beim Wortsegel-Schreibwettbewerb 2015 (2. Platz seiner Altersgruppe). In diesem Jahr hat das Ministerium für Bildung und Kultur in Zusammenarbeit mit dem Friedrich-Bödecker-Kreis diese Platzierung mit einer Autorenlesung für die gesamte Klasse des Gewinners honoriert.
Dafür möchten wir uns beim Ministerium für Bildung und Kultur und beim Friedrich-Bödecker-Kreis herzlich bedanken. 

Vor allem aber danken wir dem Autor Manfred Theisen, der seine Lesung äußerst unterhaltsam gestaltet und mit ungewöhnlichen und erhellenden Bemerkungen angereichert hat.

Zumindest wissen wir jetzt alle, weshalb Männer Bauchspeck brauchen, um überleben zu können, und weshalb Frauen sich lieber „Titanic” anschauen als „Stirb langsam” (Die Verfasserin dieses Artikels ausgenommen!!!!!).

Raphaela Planz

Anbei noch zwei weitere Berichte zur Autorenlesung von Schülerinnnen aus der Klasse 7b2:

 

Mehr lesen…

Vorlesewettbewerbsiegerin Berit Neuschwander berichtet von der Veranstaltung zur Verleihung der Urkunden des Vorlesewettbewerbs 2015

Wie in den Jahren zuvor erhielt unsere Schule die Auszeichnung “Lesende Schule” als Anerkennung dafür, das Lesen bei den Jugendlichen zu fördern. So nimmt das Gymnasium am Schloss bereits seit mehreren Jahren am Vorlesewettbewerb der 6. Klassen teil. Aus den drei Klassensiegern unserer 6. Klassen wird jährlich ein Schulsieger gekürt, der dann am Landesentscheid teilnehmen darf. Im vergangenen Schuljahr war dies Berit Neuschwander (inzwischen Kl. 7b2), die im Folgenden von der Feierstunde und vermeintlichen Verleihung der Urkunden für die besten Vorleserinnen und Vorleser der einzelnen Schulen berichtet.

“Am Freitag, dem 13.11. fand die Veranstaltung zur Urkundenverleihung im Ministerium für Bildung statt. Ich ging dort mit Herrn Hoster, dem Deutschlehrer der Parallelklasse, hin.

Ich war an diesem Morgen etwas aufgeregt, weil es im Vorfeld hieß, dass die Urkunden durch die Hand des Bildungsministers Herr Commerçon verliehen würden. 

Herr Hoster kam mich in der zweiten Stunde aus dem Unterricht abholen und wir machten uns gleich auf den Weg. Dort angekommen, nahmen wir weiter hinten im Saal Platz und erfuhren kurz darauf bei der Eröffnungsrede, dass der Minister verhindert sei, da er auf dem Weg nach Berlin sei. Somit waren auch die Hand des Ministers und die Urkunden nicht da, um verliehen zu werden. Es hieß, dass wir die Urkunden zugeschickt bekämen, da das Austeilen der Urkunden im Vorjahr eine sehr langwierige Sache gewesen sei. Naja!

Mehr lesen…
Nächste Seite
Mit dem Verbleiben auf der Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies zur Verbesserung des Benutzererlebnisses einverstanden.
Tooltip-Text nicht geladen